Lebensmittel

Unsere Lebensmittel sind leider nicht mehr das, was sie sein sollten. Unabhängige Studien belegen selbst in unserem reichen Westeuropa einen Vitaminmangel. Man kann es sich eigentlich nicht vorstellen, wenn man durch unsere Supermärkte geht.

Es wurde ermittelt, dass viele Menschen noch nicht einmal die Mindestmengen an Vitaminen zu sich nehmen. Die Studie wurde im Auftrag der Bundesregierung vom staatlichen Max-Rubner-Institut für Ernährungsforschung in Karlsruhe durchgeführt. Bei 20 000 befragten Personen stellte sich heraus das 97% zu wenig Vitamin D,  90% zu wenig Folsäure und 50% zu wenig Vitamin E, 30% Vitamin C, 40% Vitamin B1, 13% zu wenig Vitamin A, 14% B6 und 26% zu wenig B12 in Form von Lebensmitteln zu sich nehmen. Die meisten Menschen essen weniger als die empfohlenen Mindestmengen.

Wir benötigen mehr Vitamine wenn wir krank sind, Raucher sind, Schwanger sind, Senioren sind, wir Medikamente einnehmen.

Advertisements